Vom 27.1. bis 6.2. finden die Vorarlberger Arbeiterkammerwahlen 2014 statt. Für die Spitzenkandidatin des FSG, AK-Vizepräsidentin Manuela Auer, wurde die bestehende Website rundumerneuert.

Wähler können sich nun eingehend mit dem Wahlprogramm der gebürtigen Bludenzerin auseinandersetzen, Interviews ansehen. Die Highlights der Aktion sind die Frag.Los Hotline des FSG, über welche die Wählerschaft direkt in Kontakt mit dem FSG treten und sich über Rechte, Pflichten und Missstände informieren kann.
Ein besonders wirksames aber auch brisantes Element ist die "Abzockeruhr", welche passend zur Wahlkampfkampagne des FSG entwickelt wurde. Mit dieser Uhr kann berechnet werden, wie lange Millionäre, die im öffentlichen Leben Österreichs stehen, für einen Lohn eines Normalverdieners arbeiten müssten.

Der gesamten AK-Wahl und den damit verbundenen Aktionen wurde mit dem Redesign besondere Prägnanz verliehen, wodurch zudem in Sachen Übersichtlichkeit neue Werte erzielt werden konnten.

Im Hintergrund setzt die Homepage weiterhin auf das, mittlerweile sehr bewährte, Content Management System Contao. Die neueste Version der Inhaltsverwaltung verspricht eine Steigerung der Usability im Backend, was eine immense Zeiteinsparung zur Folge hat.
Auch User ohne einschlägige Erfahrung im Bereich von Webseitenverwaltung, finden sich nun noch rascher zurecht.

Hier geht´s zum Webauftritt von Manuela Auer >>